Nach Anschprechen auf eine ISG Infiltration mittels CT (links) wird eine ISG Verschraubung unter BV Kontrolle durchgeführt (Mitte). Rechts die postoperative Röntgen-Kontrolle.

Im MRI ist der enge Spinalkanal deutlich zu erkennen (siehe unten links wie er sein sollte). Wenn symptomatisch, dann kann man eine Dekompression des Spinalkanals durchführen (siehe mitte oben).

Insbesondere für Revisionseingriffe benötigt es ein eingespieltes Operations-Team.